Happy New Year 2024

10. Jan 2024 | Neuigkeiten

 

Ich wünsche dir ein ausgeglichenes, frohes und gesegnetes Jahr 2024!

Wie bist du ins neue Jahr gekommen? Bei mir hat es sehr ruhig angefangen, denn ich bekam einen Tag vor Silvester Fieber und habe, anstatt mit Freunden zu feiern, auf der Couch gelegen. So ist das mit Plänen: Der Mensch denkt, Gott lenkt. Das könnte auch mein Jahresmotto für 2024 sein, wenn ich diesem Jahr denn ein Motto geben möchte.

Im Englischen gibt es einen Spruch: If you fail to plan, you plan to fail. Wenn du es versäumst zu planen, dann planst du zu scheitern. Da ist viel dran. Es hat mir schon oft geholfen, einen Plan zu machen, ihn aufzuschreiben und mich – ganz wichtig! – an diesen Plan zu halten. Ich bekomme die Sachen aus dem Kopf, kann Schritt für Schritt vorwärtsgehen, kann nachschauen, was ansteht, gerade wenn ich absolut keine Lust habe und total unmotiviert bin, etwas Unvorhergesehenes geschieht, was andauernd der Fall zu sein scheint, ich aufgewühlt oder durcheinander bin. Und sei es nur, weil ich schlecht geschlafen habe. Dann ist der Plan mein Grundgerüst, an dem ich mich entlanghangeln kann und zu meinem Ziel komme.

Gleichzeitig ist es so wichtig, anpassungsfähig zu sein, offen zu bleiben und das zu akzeptieren, was gerade ist, wenn sich Pläne nicht, noch nicht oder nicht ganz umsetzen lassen. Was bringt es denn, rigide an etwas festzuhalten? Vieles liegt sowieso nicht in unserem Einflussbereich. Das Leben passiert. Und Pläne können jederzeit und müssen oft geändert werden. Kleine Pläne, größere Pläne, sogar Lebenspläne. Manche Ereignisse sind freudige und manche sehr traurige Ereignisse. Wer hätte z.B. gedacht, dass ich 2022 mit meiner Familie nach England ziehen würden? Hier angekommen brauchten wir viel Flexibilität, denn wir fanden nicht alles so vor, wie gedacht. Viele Dinge waren auch so neu, dass wir gar keine Pläne hätten machen können. Es musste sich alles erst entwickeln. Das hat es und ich kann sagen: Es ist so viel Gutes dabei!

Es kommt auf die Balance an: Ein Grundgerüst gibt die nötige Stabilität, Offenheit und Flexibilität machen das Leben lebendig und lassen Raum für etwas viel Größeres jenseits der eigenen Pläne.

Das vergangene Jahr war für mich ein sehr intensives Jahr, ich war viel unterwegs und aktiv. Jetzt steht es an, alles zu verdauen, zu sortieren und tiefer aufzunehmen. Insofern kann ich den ruhigen Tagen auf dem Sofa um den Jahreswechsel eine Menge abgewinnen. Ich nehme es als Geschenk und Richtungsanzeiger dafür, dass ich es in diesem Jahr ruhiger angehen lassen kann.

Wo stehst du gerade? In welcher Phase befindest du dich? Ist es dran, Sachen aktiv voranzubringen oder hast du alles getan und kannst dich jetzt eine Weile zurücklehnen und die Dinge reifen lassen? Und wie schaffst du es, die Balance zu halten?

Ich freue mich, von deinen Erfahrungen, Plänen und Vorhaben zu hören!

Herzlichst,
deine Wiltrud